RADLERS SELIGKEIT

Vergnügliche Lieder & Geschichten
zu 200 Jahren Fahrrad

Günter Gall:
Gesang, Gitarre, Erzählungen & Gedöns

Konstantin Vassiliev:
Gitarre, Harmonium & Gedöns

"Bei keiner anderen Erfindung ist das Angenehme mit dem Nützlichen so innig verbunden wie beim Fahrrad" (Adam Opel)

guenter Am 12.6.1817 fuhr  Freiher von Drais mit seiner Laufmaschine von Mannheim nach Schwetzingen. Weiter vom Hochrad, zum "saftey" (Niederrad ) bis zu modernsten Gefährten wie E-bike oder Mountainbike: 200 Jahre Fahrradgeschichte mit vergnüglichen Erzählungen von u.a. Heinrich Böll oder Hayfa al Mansour, historischen und neuen Fahrradliedern. Konstantin Vassilliev interpretiert virtuos Medleys bekannter Fahrradlieder. Auch Velozipedistinnen wie die Radpionierin Amalie Rother zeigen ihre strammen emanzipierten Waden. Das Fahrrad steht für einen friedlichen, völkerverbindenen sowie ökologischen Umschwung - also auf die Räder - und immer den Wind im Rücken!

 

Demo-CD "Radlers Seligkeit" mit fünf Liedern & zwei Instrumentals

                                                                         Besonderer Dank an Dirk Rabenort aus Rahden. Er sammelt historische Fahrräder

                                                                         und hat mir für das Foto seine Drais'sche Laufmaschine zur Verfügung gestellt.

 

aktuelle Fahrradfotos zum Programm siehe "Presse"

                                                       

 

                                                                 

                                                                 

                                                                 

                                                                 

 

 

GÜNTER GALL | Liebigstr. 36b | 49074 Osnabrück | Fon-Fax: 0541-83887 | mobil: 01525-6784384 |